apfelchips titelbild

Der Herbst ist wieder da und wir sind in der Ernte gefangen. Nachdem wir in den letzten Jahren aus unseren Äpfeln Apfelmus und Apfelsaft gemacht haben, haben wir uns für 2022 einen Dörrautomaten angeschafft. Mit diesem zeige ich Dir heute, wie wir uns super leckere Apfelchips selber gemacht haben.

Wirklich nur zu empfehlen und eine gesunde Alternative zu den Süßigkeiten aus dem Laden.

Was braucht man für Apfelchips?

Deine Lieblingsäpfel

Für uns sind das unsere eigenen Boskoop-Äpfel aus dem Garten. Für meine Frau sind sie im Normalzustand zu sauer, aber sobald sie den Dörrautomaten fertig verlassen haben, gibt es auch für sie kein halten mehr.

Ich empfehle grundsätzlich eine saure Apfelsorte. Süße entsteht genug im Dörrvorgang und mit dem leicht sauren der Äpfel haben die Apfelchips nochmal so einen kleinen extra Kick.
Ist aber natürlich Geschmackssache 😉

Frische Zitrone - schön sauer 😉

Wer schon mal einen Apfel durchgeschnitten und ein wenig liegen gelassen hat, wird es kennen. Das Apfelinnere wird sehr schnell unansehnlich braun.

Es beginnt quasi umgehend der Zersetzungsprozess. Diesen kann man aber mit ein wenig Zitrone prima verzögern. Dazu einfach die Zitrone halbieren und mit der Presse den Saft herausholen. Den Saft brauchen wir gleich.

zitrone und presse

Der Apfelausstecher

Um das Kerngehäuse aus dem Apfel zu bekommen, eignet sich am besten ein Apfelausstecher. Natürlich wäre es auch ohne, mit einem Küchenmesser möglich, aber wirklich deutlich umständlicher.

Das Kerngehäuse muss raus aus dem Apfel und dann kann man ihn auch schon in Scheibchen schneiden.

apfel ausgestochen

Apfelringe schneiden

Damit die Dörrzeit nicht unnötig in die Länge gezogen wird, sollten die Apfelringe nicht zu dick geschnitten werden. Ich habe mich hier für etwa 5 Millimeter entschieden.

Es geht natürlich auch noch dünner, aber ich mag es, wenn man noch was zu beißen hat.

zweite apfelringe

Apfelringe ordentlich auslegen

Schön in Reih und Glied werden die Apfelringe auf dem Gitter des Dörrautomaten ausgelegt. 

Je nach Dörrautomat kann das natürlich auch anders sein. Wir haben einen mit 10 solcher Gitter, die dann einfach eingeschoben werden. Ziemlich praktisch und für größere Mengen um so einfacher.

apfelchips ausgelegt

Apfelringe bestreichen

Jetzt kommt unsere Zitrone bzw. der Zitronensaft zum Einsatz. Es reicht, eine dünne Schicht vom Zitronensaft aufzutragen.

Wichtig ist hierbei lediglich, dass die ganze Schnittfläche  benetzt wurde und das auf beiden Seiten. Also umdrehen nicht vergessen.

apfelchips mit zitrone

Ab in den Dörrautomaten

Nun geht es in den Dörrautomaten. Eingestellt habe ich das Ganze auf 55 Grad und 6 Stunden. 

Wer ganz genau hinsieht, kann erkennen, dass auf den unteren Gittern Apfelringe liegen, die schon etwas braun werden. Mir sind beim Verarbeiten leider die Zitronen ausgegangen.

Es werden also nicht alle Apfelchips hell sein. Egal, schmecken werden sie dennoch 😉 

apfelchips im doerrautomat

Das Ergebnis

Gesunde und leckere Süßigkeiten für den nächsten Fernsehabend 😉

apfelchips ergebnis

Der Dörrautomat

Falls Du noch auf der Suche nach einem guten Dörrautomaten bist. Ich habe einige günstige ausprobiert und erst mit dem Rommelsbacher Dörrautomat 1000 bin ich wirklich zufrieden. Die kleinen Automaten für ein paar Euro kann man sicherlich am Anfang zum Ausprobieren verwenden, aber wenn Du später wirklich größere Mengen oder auch regelmäßig dörren möchtest, ist ein vernünftiger Dörrautomat Gold wert.

Unser Dörrautomat
ROMMELSBACHER Dörrautomat DA 1000, XXL-Dörrfläche 1,6 m², inkl. 10 Edelstahl-Dörrtabletts, 2 Dörrgitter, 2 Dörrmatten, LED-Display, 24 Std. Zeitschaltuhr, Temperatur einstellbar (35 °C – 75 °C)
Kundenbewertungen
ROMMELSBACHER Dörrautomat DA 1000, XXL-Dörrfläche 1,6 m², inkl. 10 Edelstahl-Dörrtabletts, 2 Dörrgitter, 2 Dörrmatten, LED-Display, 24 Std. Zeitschaltuhr, Temperatur einstellbar (35 °C – 75 °C)*
von ROMMELSBACHER
  • stabiles, doppelwandiges Edelstahl Gehäuse, elektronische Bedienung über Touch Control Sensoren
  • LED-Display, 24 Stunden Zeitschaltuhr, automatische Abschaltfunktion mit Signalton, sehr leise, gleichmäßige Temperaturverteilung auf allen Ebenen
  • Temperatur von 35 °C bis 75 °C einstellbar, elektronisch gesteuerte Temperaturregelung, Überhitzungsschutz
  • extra langes Netzkabel (1,9 m), Kabelaufwicklung, praktische seitliche Griffmulden
  • mit 10 robusten Edelstahl Dörrtabletts (39,5 x 39,5 cm), extra große XXL-Dörrfläche 1,6 m², 2 Dörrgitter und 2 Dörrunterlagen (BPA frei)
 Preis: € 389,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten